.musiC. can heal your .souL.
Gratis bloggen bei
myblog.de

Zwischen Genie und Wahnsinn liegt eine schmale Grenze, die ich täglich mehrmals überschreite

Ich
Diary About Deep Down

Du
Past Guestbook Contact

Er / Sie / Es
Es, das Amphi 07 Sie, mein Engelchen Sie, mein Pingu
Wir / Ihr / Sie
Wir, die 11B7 Link

Credits
Design

Ich glaube, ich brauch eine Therapie, am besten stationär, sonst geh ich hier noch drauf. Eine Zeit lang war wieder alles super und plötzlich >rumms!< Absturz wie er im Buche steht. Gut, Life's a rollercoaster heißt es ja so schön und das ganze Auf und Ab ist für mich ja jetzt auch nichts neues, aber ich hab langsam echt das Gefühl, dass mich jeder Absturz mehr und mehr meinem endgültigen Ende entgegentreibt. Endgültiges Ende jetzt nicht unbedingt im Sinne von körperlichem Tod, aber sicher seelischem.

Diese ganzen Gefühle, der ganze Schmerz treiben mich noch in den Wahnsinn.

Woher es kommt, weiß ich. Warum es so ist, kann ich mir auch denken. Es in Worte, die für andere verständlich sind, fassen, kann ich nicht. Sonst könnte ich es ja vielleicht Lena sagen. Aber wie soll ich denn etwas so komplexes, das ich selbst nicht mal ganz ordnen und verstehen kann, ihr verständlich machen?

Ich kann nicht mal mehr kontrollieren, was ich von Innen nach Außen dringen lasse (Stichwort "Vorwurfblick" ). Gestern stand ich in der Pausenhalle und war kurz vorm Heulen, heute in der Pausenhalle in Davids Armen war ich kurz vorm Heulen.

Ich fühle mich wie ein Spielball. Spielball meiner eigenen Gefühle. Spielball einer anderen Person.

6.3.08 17:49


Ich solle mich nicht so aufregen, da es ja vorhersehbar gewesen sei..

Gut, dann werde ich mich nicht mehr aufregen. Eine Dose Gefühlskälte hier, eine Portion Gleichgültigkeit da.

Aber der Bodyguard ist dann nicht mehr da, sieh zu, wie du klarkommst. 

7.3.08 16:48


Talking straight outta my heart..

There are things you should know
The distance between us seems to grow
But I'm holding on strong
Oh, how hard it is to let go
Oh, so hard to let go

I'm waiting for your call
And I'm ready to take your six six six in my heart
I'm longing for your touch
And I welcome your sweet six six six in my heart

I'm losing my faith in you
You don't want it to be true
But there's nothing you can do
There's nothing you can do
Yes, I've lost my faith in you

HIM - Your Sweet 666 

8.3.08 13:12


Was..

..soll ich dir eigentlich noch glauben?

Glaubst du diese Freundschaft kann bestehen bleiben, wenn du so weitermachst? Wenn du mich ständig anlügst?

9.3.08 17:51


What I'm needing now, some sweet revenge..

Auge um Auge, Zahn um Zahn,
Ein jeder sticht, so tief er kann.
Liebe ist heute nur ein Wort,
Radier mich aus, und wirf mich fort.

Als aus Deinen Augen alles schrie,
War ich Dir so nah wie noch nie.
Als wir erkannten, wie es um uns steht,
Da war es längst zu spät.
Als wir uns in den Himmel schossen,
War unser Blut schon längst vergossen.
Du hattest plötzlich Kraft für mich,
Ich hatte keine mehr für Dich.

Rache,
Ich will sie dafür,
Dass ich Dir meine Seele gab.
Du bist die Rache,
Für alle Sünden, die ich jemals begangen hab'.
Du bist die Rache,
Für alle Menschen, die ich wegen dir begraben hab',
Du bist die Rache,
Für alles, was ich wegen Dir verloren hab

Samsas Traum - Rache

 

10.3.08 21:21


gnar

Ich vermisse Michis Schere in meinen Händen...
11.3.08 20:30


"Seneca hatte ja immer so eine Flasche mit Schierlingsgift bei sich und Nero verlangte ja am Ende von ihm, dass er sich das Leben nahm. Gut, dafür hatte er ja sein Gift dabei, tranks und was war? Das Gift war über die lange Zeit, die er das mit sich rumgeschleppt hat unwirksam geworden. Dann versuchte er es eben anders und schnitt sich die Pulsadern auf, aber das Blut lief nicht schnell genug, also brachten sie ihn in ein heißes Bad, damit die ganze Sache schneller von statten ging und das funktionierte dann auch nur in Maßen, sodass er nicht verblutete, sondern erstickte... Es gibt Tage, da klappt nicht mal der Selbstmord!"

- Herr Roob

 

12.3.08 18:55


 [eine Seite weiter]